Inhalt

www.lernenvorort.nuernberg.de als Archiv im Netz

Die "Lernen vor Ort"-Website

Mit dem Ende des Projekts "Lernen vor Ort" und der Verstetigung des Bildungsbüros der Stadt Nürnberg sowie der Gründung der Transferagentur Bayern (siehe unten) zum 1. September 2014 werden die vorliegenden Web-Seiten nicht mehr aktualisiert, stehen aber als Archiv der Projektarbeit weiterhin zur Verfügung. Aktuelle Informationen zum Kommunalen Bildungsmanagement finden sich hier: www.bildungsbuero.nuernberg.de und www.transferagentur-bayern.de.

Dauerhafte Verstetigung des Nürnberger Bildungsbüros zum 1. September 2014

Das Bildungsbüro-Team

Das Programm "Lernen vor Ort" startete 2009 mit dem Ziel, Kreisen und kreisfreien Städten Anreize zu geben, ein kohärentes Bildungsmanagement vor Ort zu entwickeln und zu verstetigen. Mit dem einstimmigen Stadtratsbeschluss über die dauerhafte Einrichtung eines kommunalen Bildungsmanagements in Nürnberg verwirklichte die Stadt im Juni 2014 kurz vor Ende der Projektlaufzeit das Hauptziel des Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Start der Transferagentur „Kommunales Bildungsmanagement“ am 1. September 2014

In den vergangenen entwickelten und erprobten neben der Stadt Nürnberg bundesweit über 30 Städte und Landkreise unterschiedliche Konzepte und Instrumente kommunalen Bildungsmanagements und Bildungsmonitorings. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung möchte nun bewährte Instrumente  über den Kreis der bisher geförderten Kommunen hinaus bekannt machen und hat dazu das Programm „Transferagenturen Kommunales Bildungsmanagement“ aufgelegt. Bundesweit gibt es in unterschiedlichen Bundesländern zehn Transferagenturen, die in einem Agenturnetzwerk für zunächst drei Jahre zusammenarbeiten. Das Deutsche Jugendinstitut München (DJI) und die Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN) richten seit 1. September 2014  eine Transferagentur in Bayern ein. [mehr]

16. Ausgabe des Newsletters "Bildung im Blick" zieht Bilanz über fünf Jahre Lernen vor Ort in Nürnberg

Der sechzehnte und letzte Newsletter "Bildung im Blick" zieht Bilanz über fünf Jahre Projektarbeit "Lernen vor Ort Nürnberg". Der Aufbau eines datengestützten kommunalen Bildungsmanagements wird in allen seinen Facetten aufgefächert. Die Einrichtung und Betreuung von Strukturen und Gremien sowie die Erarbeitung von Publikationen läuft nach dem Projektende im Bildungsbüro der Stadt Nürnberg weiter. In einer "Transferagentur" werden Wissen und Erfahrungen an andere Kommunen in Nordbayern weitergegeben. [mehr]

Nürnberger Stadtrat beschließt Verstetigung des kommunalen Bildungsmanagements einstimmig

Das Steuerungsmodell der Stadt Nürnberg hat sich bewährt, das fand zumindest der neu konstituierte Stadtrat. Er beschloss am 25. Juni 2014 einstimmig die dauerhafte Einrichtung eines kommunalen Bildungsmanagements. Für die Bildungsberichterstattung und den Nürnberger Bildungsrat, bestehend aus dem Bildungsbeirat und der Bildungskonferenz, wird weiterhin das Bildungsbüro im Geschäftsbereich des Nürnberger Oberbürgermeisters zuständig sein. Alle Fraktionen und Gruppen begrüßten die dauerhafte Einrichtung. [mehr]

Abschluss von „Lernen vor Ort“ in Berlin

Ein Festakt am 16. Juni 2014 im Hamburger Bahnhof in Berlin bildete einen abschließenden Höhepunkt des Programms "Lernen vor Ort". Rund 200 Gäste waren nach Berlin gekommen, um der feierlichen Verleihung der Auszeichnung „Ideengeber für das kommunale Bildungsmanagement in Deutschland“ beizuwohnen. Für Nürnberg nahm die SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Anja Prölß-Kammerer, die Auszeichnung entgegen, die von Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, überreicht wurde. [mehr]

Bildungsbeirat: Die zehnte Sitzung beschloss die erste Ratsperiode

In der zehnten Sitzung des Bildungsbeirats blickten die Mitglieder am 14. Mai 2014 im Nürnberger Baumeisterhaus nicht nur auf die Arbeit der vergangen fünf Jahre zurück, sondern nahmen für Nürnberg vor allem eine fachliche Standortbestimmung der aktuellen Bildungssituation vor. Auf Grundlage der Befunde aus dem Nürnberger Bildungsbericht 2013 bewerteten Expertinnen und Experten aus dem Beirat in kurzen Statements die Lage in sämtlichen Bildungsbereichen und benannten für die Stadt die zentralen Herausforderungen der Zukunft. Bei der folgenden bereichsübergreifenden Diskussion ergriff die Mehrzahl der anwesenden Beiräte die Gelegenheit, Fragen und Standpunkte zu formulieren. Oberbürgermeister Ulrich Maly dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement und kündigte die Fortsetzung der Beiratsarbeit in der neuen Stadtratsperiode an. [mehr]